Meldungen

AMF-Bruns präsentiert sich als Partner für alle Prozesse

Apen/Hannover, 20.06.2019 – Die AMF-Bruns GmbH & Co. KG hat sich auf der diesjährigen LIGNA, der Weltleitmesse für Werkzeuge, Maschinen und Anlagen zur Holzbe- und - verarbeitung, erfolgreich als innovatives Unternehmen und Partner für alle fördertechnischen Prozesse präsentiert. Der Förderanlagenhersteller aus Apen zeigte auf seinem erstmals zweistöckigen Messestand seine Produkte und lud Besucher zum persönlichen Austausch ein. Ein besonderes Highlight war das Projekt der Auszubildenden, deren selbst gefertigtes Exponat den Messebesuchern einen Förderprozess mithilfe von Schubboden und Schneckenförderern demonstrierte.

Auf großes Interesse stieß auch die auf dem Messestand bereitgestellte VR-Brille, die den Besuchern die Gelegenheit gab, an einem virtuellen, dreidimensionalen Rundgang durch den Unternehmensstandort Apen teilzunehmen. Während des Rundgangs konnten sie sich ein umfassendes Bild von der Leistungsfähigkeit des AMF-Bruns Laserscanning Service machen. Dieser ermöglicht unter anderem ein exaktes Vermessen kompletter Werke vor Ort, wodurch sich neue Förderanlagen perfekt in die vorhandene Umgebung einfügen lassen. Der erlebnisorientierte Messestand überzeugte nicht nur Bestandskunden, sondern auch neue Auftraggeber.


Kurzportrait AMF-Bruns


Mit derzeit 330 qualifizierten Mitarbeitern stellt das 1958 gegründete Familienunternehmen AMF-Bruns qualitativ hochwertige Produkte in den Betriebsbereichen Förderanlagen und Mobilität her – mit einem Jahresumsatz von rund 85 Mio. Euro. Hauptsitz des Unternehmens ist Apen im niedersächsischen Ammerland. Im Betriebsbereich Mobilität ist AMF-Bruns mit der Entwicklung und Herstellung sowie dem Vertrieb von Hub- und Ladesystemen, Rollstuhlsicherungssystemen und behindertengerechten Fahrzeugumbauten inzwischen zum europäischen Marktführer avanciert. Der Betriebsbereich Förderanlagen ist mit Vertrieb, Planung, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung sowie Montage und Inbetriebnahme von Förderanlagen für Schüttgüter weltweit erfolgreich. Auch sämtliche Aftersales-, Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie maßgeschneiderte Beratungsdienstleistungen sind Teil des umfassenden Portfolios.

 

Pressekontakt:

AMF-Bruns GmbH & Co. KG
Marieke Reinders
Hauptstraße 101
26689 Apen
Fon: 04489 / 72 71 21
Fax: 04489 / 72 71 55
marieke.reinders(at)amf-bruns.de

www.amf-bruns.de

 

 

Das AMF-Bruns Messeteam am Azubi-Exponat

Mit der VR-Brille ging es für die Gäste durch die AMF-Bruns Produktion